Besucher

Heute2
Gestern73
Insgesamt109177

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Neuigkeiten

 

Da ja inzwischen jeder Mensch ohne "Blog" ein halber Mensch zu sein scheint, möchte auch ich nun beginnen einen solchen zu führen. Hier wird es ab sofort in unregelmäßigen Abständen News und Infos von mir geben!

 

2018

 

April 2018

Im Museum Lüneburg finden derzeit die "Aktionstage für Biene, Hummel und Schmetterling" statt.

Die Vernissage zu meiner Ausstellung "Schönheit und Vielfalt der Insekten" Im Museum Lünburg am 15.04. war ein voller Erfolg! Es waren fast 130 Besucher da und die bereitgestellten Stühle im Saal reichten gar nicht aus.

Frau Prof. Dr. Düselder sprach die Begrüßungsrede, gefolgt von Thomas Mitschke vom NABU Lüneburg, der sich zur aktuellen Lage des Insektensterbens äußerte. Anschließend durfte ich in einer Präsentation viele meiner Bilder zeigen und etwas zu deren Entste...hung berichten.

Noch bis zum 29.04. werden 27 meiner Aufnahmen im Museum Lüneburg ausgestellt, im Rahmen derAktionstage für Biene, Hummel und Schmetterling.



 

 

 

 

 

 

 

Ein neues Jahr hat begonnen und ich bin voller Tatendrang.

Ich bin bereits sehr gespannt was mir dieses Jahr so bringt und meine 2-Do-Liste ist relativ lang...

 

 

 

07.01.2018 

 

Heute fand ich tatsächlich das sogenannte "Haareis" oder auch "Eiswolle" genannte Phänomen, das sich bei optimalen Bedingungen auf morschem und feuchten Totholz bilden kann.

 

 

Wikipedia schreibt dazu: 

 

Wissenschaftlich ist die Entstehung des nur selten zu beobachtenden Haareises noch wenig erforscht. 1918 beschrieb der Meteorologe Alfred Wegener Haareis auf nassem Totholz. Er vermutete einen „schimmelartigen Pilz“ als Auslöser, was jedoch von anderen Wissenschaftlern angezweifelt wurde, die rein physikalische Prozesse wie bei der Entstehung von Kammeis als Ursache annahmen.

 

Eine biophysikalische Studie von Gerhart Wagner und Christian Mätzler bestätigte 2008 Wegeners Vermutung weitgehend. Demnach wird Haareis durch das Myzelwinteraktiver Pilze (u. a. Schlauch- und Ständerpilze) ausgelöst, deren aerober Stoffwechsel (Dissimilation) Gase produziert, die das im Holz vorhandene leicht unterkühlte Wasser an die Oberfläche verdrängen. Dort gefriert es und wird durch nachdrängende, beim Austritt aus dem Holz ebenfalls gefrierende Flüssigkeit weitergeschoben. Dies geschieht ausschließlich bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt, wenn das Wasser im Holz noch nicht gefroren ist, es an der geringfügig kälteren Umgebungsluft jedoch gefriert. Eine Randbedingung für die Haareisbildung ist außerdem hohe Luftfeuchtigkeit: Wenn die Luft nicht mit Wasserdampf gesättigt ist, sublimieren die feinen Eiskristalle kurz nach ihrer Bildung an der Holzoberfläche, so dass keine langen Haareiskristalle entstehen können. Eine Reproduktion von Haareis ist in Versuchen solange möglich, wie das Pilzmyzel im Holzkörper nicht abgetötet wird.

 

 

 

2017

 

15.10.2017

 

Endlich war ich mal wieder auf Fototour und zwar steuerte ich direkt zu meinen Lieblingspilzen, den Buchen- oder Beringte Schleimrübling (Oudemansiella mucida). Es war eine wirklich erfolgreiche Tour! :-)

 

 

11.06.2017

 

Bei fast 30°C durfte ich dank Johannes Amshoff erstmalig unterschiedliche wilde Orchideen sehen und natürlich fotografieren. Es war sehr spaßig, aber auch sehr anstrengend, da wir fast 12 Stunden unterwegs waren ... gestartet bei brütender Hitze bis hin zu Regen. Es war toll ... vielen Dank Johannes! :-)

 

 

 

 

 

25. - 28.05.2017

 

Endlich durfte ich mal wieder vier wunderschöne Fototage mit Claudia Pelzer in der Oberlausitz verbringen. Es war wieder Spaß und Aufregung pur!

Einen Tag waren wir bei den Europäischen Zieseln (Spermophilus citellus). Das Ziesel ist das zehnte in Deutschland ausgestorbene Säugetier.

 

 

Außerdem hatten wir das große Vergnügen eine Rote Liste 1 Art (vom Aussterben bedroht) zu finden ... eine männliche Goldaugenspringspinne (Philaeus chrysops).

 

 

 

 

10. - 12.02.2017

 

Inspiration Natur in Stapelfeld

Rund 250 Gäste waren bei den Stapelfelder Fototagen dabei und betrachteten mit Begeisterung die zahlreichen Vorträge.

Es hat mir sehr viel Freude bereitet und es war mir eine große Ehre dieses Mal als Referentin dabei gewesen zu sein.

Vielen Dank an ALLE!

 

 

 

 

 

 

 

Februar

Welch große Freude überkam mich, als ich im September 2016 von Willi Rolfes gefragt wurde, ob ich bei den "Stapelfelder Fototagen 2017" einen Vortrag halten würde. Selbstverständlich habe ich zugesagt und freue mich bereits darauf die eine oder den anderen von Euch dort begrüßen zu dürfen:

 

Die inspirierende Kraft der Natur für die Fotografie ist das Leitthema der 6. Stapelfelder Fototage. Das Vortragsprogramm mit faszinierenden Live-Vorträgen von renommierten Fotografinnen und Fotografen zeigt die große Bandbreite des heutigen naturfotografischen Schaffens.

http://www.inspiration-natur.com/

 

 

 

Januar 2017 ... Wie die Zeit vergeht ...

 

Ende 2016 ist nun endlich unser Buch "Die Fotoschule in Bildern - Makrofotografie" erschienen:

 

 

 

 

 

 

2016

Sommer

 

 

So ... Nun ist es offiziell! Seit Monaten mussten wir es geheim halten, aber kürzlich wurde das Buch freigegeben: "Makrofotografie: Die Fotoschule in Bildern" vom Rheinwerkverlag (ehemals Galileo).

Es ist ein Gemeinschaftswerk von Eileen Hafke, Manfred Huszar und mir:

https://www.rheinwerk-verlag.de/die-fotoschule-in-bildern-…/


Vorbestellbar ab sofort ... Lieferbar ab 31.10.2016.

 


Juni 2016

 

Die Vernissage meiner Ausstellung "Eulen, Bären & Widder - sechsbeinige Schönheiten im Fokus" am 23.06. war wirklich ein voller Erfolg!

Meine 30 gerahmten Bilder sowie drei riesige Banner im Innenhof (Planen mit 218 x 433 cm!!!) konnten nach den beiden Eröffnungsreden von Prof. Dr. Düselder und Prof. Dr. Haerdtle ,sowie meinem 30 minütigen Vortrag, von den 40 Gästen betrachtet werden.

Ich bin noch immer ganz beeindruckt von der Qualität!

...

Vielen Dank an Stefan für das schöne Foto! :-)

 

 

 

Es gab sogar einen riesigen Artikel in der hiesigen LZ (Landeszeitung)

 

 

 

 

Meine allererste Ausstellung befindet sich in der Planung:

 

 


 


Leider sind sämtliche Blogeinträge verschwunden... ich sollte mir mal ein anderes Programm für meine HP suchen!!! Joomla ist echt ätzend...